Benutzerprofile

Aus Ergun's Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

noborder

Seite wurde zur Überarbeitung markiert.
Begründung:
Zu ungenau

Windows verwendet Benutzerprofile um sicherzustellen, dass persönliche Einstellungen verwendet werden, wenn ein User sich bei Windows anmeldet. Ein Benutzerprofil ist etwas anderes als ein Benutzerkonto, mit dem sich ein User bei Windows anmeldet.


Beschreibung

Benutzerprofile speichern Desktopeinstellungen und andere Informationen (wie z.B. Softwareeinstellungen, Email-Einstellungen, etc.). Ein Benutzerprofil wird erst angelegt, wenn sich der Benutzer mit einem Benutzerkonto am Rechner das erste mal anmeldet. Auf jedem Computer wird ein eigenes Benutzerprofil verwaltet. Soll auf jedem Computer, der verwendet wird das gleiche Profil verwendet werden (d.h. Änderungen am Profil wirken sich auf alle Rechner aus), müssen Roamingprofile (Servergespeicherte Benutzerprofile) benutzt werden. Diese setzen jedoch die Verwendung eines Netzwerkes mit Servern voraus. Die in Benutzerprofilen gespeicherten Einstellungen gelten nur für den User, der sich mit dem dazugehörigen Benutzerprofil angemeldet hat. Ebenfalls kann nur der Benutzer die in seinem Profil gespeicherten Dateien lesen. Auch wird in dem Benutzerprofil die NTUSER.DAT Datei gespeichert, welche die Registry-Einträge des Users enthält.

Allgemeine Benutzerprofile

Unter Windows existieren Benutzerprofile, die eine Sonderfunktion einnehmen. Unter den verschiedenen Windowsversionen variieren die Namen und die Speicherorte der Profile.
Unter Windows XP sind es z.B. "Default User" und "All User". Der "Default User" beinhaltet die Basiseinstellungen für jeden neu anzulegenden Benutzer, während "All User" generelle Einstellungen für jeden Benutzer enthalten, egal ob schon angelegt, oder schon existent. Diese beiden Profile befinden sich unter "\Documents and Settings\"

Unter Windows Vista / Windows 7, sind es "Default", "Public" und "ProgramData" welche ähnlich wie die unter Windows XP sind. Diese Profile finden sich unter unter "C:\Users\" und unter "/ProgramData". Unter letzterem sind die Programmdaten für alle Nutzer abgespeichert.

Unter Windows 10 sind es ebenfalls "Default", "Public" und "ProgramData", welche sich auch unter "C:\Users\" und unter "/ProgramData" finden lassen.

Arten von Benutzerprofilen

Lokale Benutzerprofile (local profile)

Ein eigenes lokales Benutzerprofil wird standardmäßig bei Windows (> Windows 95) unter "C:\Users\<Benutzername> angelegt.", welches nur für diesen Benutzer zugängig ist.
Ein öffentliches lokales Benutzerprofil wird standardmäßig bei Windows unter "C:\Users\public" angelegt. Hier können Dateien und Einstellungen für alle Nutzer angelegt werden.

Servergespeicherte Benutzerprofile (roaming profile)

Siehe Roaming Profiles

verbindliche Benutzerprofile (mandatory profile)

Mandatory Benutzerprofile werden beim Neustart des Rechners zurückgesetzt.

Löschen von Benutzerprofilen

Das Benutzerverzeichnis sollte auf keinen Fall manuell gelöscht werden, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

Löschen unter Windows Server 2012R2

Die Benutzerprofile können mit sysdm.cpl am schnellsten gelöscht werden.

Löschen unter Windows 10

Die Benutzerprofile können mit sysdm.cpl → "Erweitert" → "Benutzerprofile": "Einstellungen" am schnellsten gelöscht werden.
Ansonsten "Systemsteuerung" → ("System und Sicherheit", wenn Anzeige:Kategorie →) "System" → "Erweiterte Systemeinstellungen" → ("Erweitert" sollte vorausgewählt sein →) "Benutzerprofile": "Einstellungen"

Einzelnachweise, Weblinks und Anmerkungen