Netstat

Aus Ergun's Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Beschreibung

Netstat (network statistics) ist ein Kommandozeilenprogramm, das Netzwerkstatistiken (Protokollstatistiken / Rechnernetzverbindungen) anausgibt.

Ports, auf die der Rechner hört, werden ebenfalls ausgegeben.

Parameter (Auswahl)

Parameter Erklärung
-a Zeigt alle Verbindungen und lauschenden Ports an.
-b Zeigt die ausführbare Datei an, die beim Erstellen jeder Verbindung bzw. jedes lauschenden Ports involviert ist. In einigen Fällen enthalten bekannte ausführbare Dateien mehrere unabhängige Komponenten. Dann wird die Reihenfolge der Komponenten angezeigt, die beim Erstellen der Verbindung oder des lauschenden Ports involviert sind. In diesem Fall befindet sich der Name der ausführbaren Datei unten in []. Oben befinden sich die aufgerufene Komponente usw., bis TCP/IP erreicht wurde. Bedenken Sie, dass diese Option sehr zeitaufwändig sein kann und nur erfolgreich ist, wenn Sie über ausreichende Berechtigungen verfügen.
-e Zeigt die Ethernet-Statistik an. Kann mit der Option "-s" kombiniert werden.
-f Zeigt vollqualifizierte Domänennamen für Remoteadressen an.
-n Zeigt Adressen und Portnummern numerisch an.
-o Zeigt die mit jeder Verbindung verknüpfte, übergeordnete Prozesskennung an.
-p Protokoll Zeigt Verbindungen für das angegebene Protokoll an.
  • Mögliche Protokolle: TCP, UDP, TCPv6 oder UDPv6.
  • Mögliche Protokolle bei Verwendung mit der Option "-s":

IP, IPv6, ICMP, ICMPv6, TCP, TCPv6, UDP oder UDPv6.

-q Zeigt alle Verbindungen, lauschenden Ports und gebundene nicht lauschende TCP-Ports an. Gebundene nicht lauschende Ports können einer aktiven Verbindung zugeordnet sein oder nicht.
-r Zeigt den Inhalt der Routingtabelle an.
-s Zeigt die Statistik für die einzelnen Protokolle an. Standardmäßig wird die Statistik für IP, IPv6, ICMP, ICMPv6, TCP, TCPv6, UDP und UDPv6 angezeigt. Mit der Option "-p" können Sie dies weiter einschränken.
-t Zeigt den aktuellen Abladungsstatus der Verbindung an.
-x Zeigt Verbindungen, Listener und freigegebene Endpunkte für NetworkDirect an.
-y Zeigt die TCP-Verbindungsvorlage für alle Verbindungen an. Nicht kombinierbar mit anderen Optionen.
Intervall Zeigt die gewählte Statistik nach der mit Intervall angegebenen Anzahl von Sekunden erneut an. Drücken Sie STRG+C zum Beenden der Intervallanzeige. Ohne Intervallangabe werden die aktuellen Konfigurationsinformationen einmalig angezeigt.

Parameter können auch kombiniert werden, z.B.:

Netstat -au

Auch kann die Liste gefiltert werden. So können z.B. nur die Einträge gezeigt werden, die den Port 8000 verwenden:

Netstat -au | findstr :8000

Einzelnachweise, Weblinks und Anmerkungen