Roaming Profiles

Aus Ergun's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

noborder

Seite wurde zur Überarbeitung markiert.
Begründung:
Zeichnungen einfügen?

Mit „Roaming Profiles” [1] werden die Benutzerdaten mit einem Server synchronisiert.


Beschreibung

Im Normalfall werden Benutzerdaten (Dokumente, Musik, Bilder etc.) in Benutzerprofilen lokal abgespeichert, was ein Benutzen dieser Daten auf einem anderen Rechner unmöglich macht. Auch wird in einem Userprofil die NTSER.DAT abgespeichert, welche die Benutzer-Registry Einstellungen speichert. Mit „Roaming Profiles” werden diese Benutzerdaten mit einem Server synchronisiert. Die Synchronisation geschieht beim Ein- und Ausloggen. „Roaming Profiles” können über das Active Directory oder über Group Policy Objects (GPO) realisiert werden.

Vorteile

Die Userdatein, sowie die Usereinstellungen in der NTUSER.DAT sind auf jedem Rechner, wo der User sich anmelden darf, verfügbar.

Nachteile

  • Speichert ein Nutzer häufig viele und große persönliche Daten, rufen die Synchronisierungen lange Ladezeiten und viel Netzwerk-Trafic hervor, zumindest bei der Erstanmeldung.
  • Es besteht die Gefahr, dass wenn sehr viele (unterschiedliche) Nutzer an den PCs arbeiten, dass dann die Festplatten voll laufen, da jeder User seine gesamten Daten auf dem Rechner synchronisiert

Einzelnachweise, Weblinks und Anmerkungen

  1. User Experience Virtualization https://technet.microsoft.com/de-de/windows/ff629664.aspx