Windows Suche (Windows Search)

Aus Ergun's Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Kurzbeschreibung


Beschreibung

Die Windows Suche ist das zentrale Werkzeug, wenn es um das auffinden von Dateien, Ordnern oder Dateiinhalten geht. Da Microsoft von Version zu Version dieses Werkzeug überarbeitet, bzw. ändert , ist es manchmal schwierig, die manchmal über das Betriebssystem verstreuten Einstellungen zu finden, bzw. richtig zu konfigurieren.

Grundsätzliches

In der Systemsteuerung → "Indexierungsoptionen" können die indizierten Orte eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Ändern" können Orte hinzugefügt, bzw. gelöscht werden.

Zu beachten ist hier, dass die Haken im Fenster "indizierte Orte" nicht immer die Wahrheit wiederspiegeln. Sind nur einige Unterordner angehakt, dann ist im übergeordneten Ordner keine Haken zu sehen. Auch kann hier erkannt werden, dass Netzwerklaufwerke gar nicht zur Auswahl stehen.

Unter allen Betriebssystemversionen ab Windows 7 ist es nicht mehr vorgesehen, regulär auch Netzwerklaufwerke in die Suche vom Client her in den Suchindex aufzunehmen. Dies ist damit zu erklären, dass wenn eine derartige Indexierung möglich wäre, es bei mehreren Benutzern (und davon ist bei einem freigegeben Ordner auszugehen) eine erhebliche System-, bzw. Netzwerklast auftreten würde, da der Index für jeden Nutzer einzeln und lokal abgespeichert werden würde.

Hier greift bei Servern mit Windows-Betriebssystem ab Version 2008R2 ein Dienst, bzw. in Version 2012/2012R2 eine Rolle ein (Windows Search), der die Indexierung für eine Festplatte, bzw. Ordner zentral durchführt und vom Benutzer Remote abgefragt werden kann.

DFS-Laufwerke, bzw. Laufwerke deren Ziel DFS ist, können nicht indiziert werden.

Windows 10

Windows Search Indexoptions Change.png
Win10 Windows Search Index Options, Advanced.png
Windows Search Windows Explorer Options.png

Unter Windows 10 existieren mehrere Orte, die die Windows Suche beeinflussen, bzw. Einstellungen vorgenommen werden können:

  1. "Systemsteuerung" → "Indexierungsoptionen"
    1. Hier können mit der Schaltfläche "Ändern"
      - die zu indizierenden Orte hinzugefügt, bzw. gelöscht werden.
    2. Hier können mit der Schaltfläche "Erweitert"
      - der Suchindex gelöscht und neu erstellt werden.
      - der Ort für die Indexdatenbank neu festgelegt werden (lokal)
      - festgelegt werden, dass auch verschlüsselte Dateien in den Index mit aufgenommen werden
  2. "Windows-Explorer"
    1. "Betreffendes Laufwerk" (z.B. C:\) mit Rechtsklick → Eigenschaften → "Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden"
    2. [STRG]+[F] → "Suchtools" (Suchen) → "Erweiterte Optionen"
      1. Indizierte Orte ändern (gleicher Dialog wie unter "Systemsteuerung" → "Indexierungsoptionen")
      2. (An nicht indizierten Speicherorten) durchsuchen lassen:
        1. Dateiinhalte
        2. Systemdateien
        3. Gezippte (komprimierte) Ordner


Windows 8/8.1

Windows 7

Einzelnachweise, Weblinks und Anmerkungen